Henna • Henna Tradition • Schwarzes Henna

Henna findet seine Tradition seit mehreren Jahrhunderten in Völkern von Nordafrika, Arabien und Asien. Henna dient in den islamischen sowie hinduistischen Feierlichkeiten als Schmuck und wird mit vielen Bräuchen verbunden.
Traditionell versammeln sich Frauen abends, um sich gegenseitig mit Henna zu bemalen. Auch am Hennaabend vor der Hochzeit, sammeln sich Frauen aus dem Familien und Freundeskreis, um zusammen zu singen, die Braut zu verabschieden und bemalen sich und die Braut mit Henna. Das Henna ist ein Symbol der Fröhlichkeit und soll der Braut Glück bringen.

Durch die verschiedenen Kulturen ist die Art der Verzierung mit Henna unterschiedlich.
In Indien sind die Motive sehr detailreich und werden sehr präzise aufgetragen. Es werden abgesehen von Füßen und Händen auch die Unter und Oberarme, sowie Beine bemalt.
In den arabischen Ländern sind die Bemalungen eher blumiger und es werden nur Hände und Füße bemalt.
Bei den Beduinen in Wüstenländern werden Hände und Füße komplett ohne Muster mit Henna bedeckt.

Das Henna hat eine sehr starke kühlende Wirkung. Beim Auftragen des Hennas auf die Haut werden die Körperstellen sehr kalt. Auch beim Auftragen von Henna auf den Haaren, kühlt das Henna den Kopf. Dies ist für Beduinen sehr angenehm, aber auch in anderen warmen Ländern ist das Henna für seine kühlende Wirkung sehr beliebt und wird in Sommermonaten regelmäßig aufgetragen.

Egal für welchen Anlass Sie Ranisa Henna-Malerei buchen, Sie bekommen die BESTE Qualität für Ihr Geld!!!

Ranisa Hennamalerei benutzt ausschließlich 100% natürliche und sichere Henna Produkte.

Mobil: 0176/20272850 | E-Mail: henna@ranisa.de
Kontakt
Name:
Stadt:
Telefon-Nr.:
Email-Adresse:
Ihre Nachricht: